k&w

H. Schröteler-von Brandt, Th. Coelen, Andreas Zeising u. Angela Ziesche (Hrsg.)

Raum für Bildung. Ästhetik und Architektur von Lern- und Lebensorten

Bielefeld: Transcript Verlag
ISBN: 978-3-8376-2205-8

Seit einigen Jahren greifen die traditionell eher autonomen Fachgebiete Architektur und Städtebau, Pädagogik und Psychologie, Kunst und Musik zunehmend ineinander und inspirieren sich wechselseitig. Im Vordergrund steht dabei die Erkenntnis, dass Bildung, Erziehung und Lernen nicht nur in vielfältiger Weise durch architektonische bzw. städtebauliche Kontexte beeinflusst werden, sondern dass umgekehrt auch die ästhetische Wahrnehmung baulicher Zusammenhänge an komplexe kognitive und erkenntnistheoretische Voraussetzungen gekoppelt ist.
Der interdisziplinäre Sammelband stellt konzeptionelle, theoretische und empirische Ansätze an den Schnittfeldern zwischen Architektur und Städtebau, Pädagogik und Psychologie sowie Kunst und Musik vor und nimmt den Zusammenhang zwischen Lebens- und Lernorten sowie Raumidealen und Bildungsutopien in den Blick.

Menü schließen